Welche Chancen und Herausforderungen birgt das Bundesteilhabegesetz für die Werkstätten Haus Hall? Dieser Frage ging eine große Open-Space-Konferenz am 7. Februar in den Räumlichkeiten der Werkstatt in Gescher nach. Über 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren gekommen, um ihre Themen und Anliegen in den Zukunftsprozess der Werkstätten einzubringen.

Weiterlesen

Unter dieser Adresse sind wir in Coesfeld seit 2011 vertreten. In diesem Jahr haben wir unseren Betriebsstandort im Gewerbegebiet weiter ausgebaut.

Weiterlesen

Mit unseren CNC-Maschinen fertigen wir Bauteile für Firma Dücker. Das Unternehmen hat sich im Sonderfahrzeugbau einen Namen gemacht. International sind seine Vorsatzgeräte unterwegs, zum Beispiel als Böschungsmäher oder Wallheckenscheren. Auch für andere Partner produzieren wir Serien nach deren Vorgaben.

Weiterlesen

Wir bringen Menschen mit Handicap in Arbeit. Ganz vorn dabei: Unser Team der Integrationsassistenten. Das findet Anklang. Jetzt hat sich unser Sender im Kreisgebiet dafür interessiert.

Weiterlesen

Die großen Krampe-Kipper sieht man überall in der Landwirtschaft, im Transportgewerbe und in der Bauindustrie. Wussten Sie, dass die Bremsanlagen in unseren Werkstätten vormontiert werden?

Weiterlesen

Nein, wir sind nicht umgezogen. Aber die Werkstätten Haus Hall haben eine neue Adresse: Hallerweg 77.

Weiterlesen

Sie haben es geschafft: Menschen mit Behinderung haben über unsere WfbM eine reguläre Ausbildung abgeschlossen. Unsere Integrationsassistenten haben sie darin unterstützt. Die Zeitschrift „Klarer Kurs“ aus Kassel berichtet ausführlich darüber.

Weiterlesen

„Was tun Sie gerade?“ „Wie geht das?“ André Stinka, SPD-Landtagsabgeordneter aus Dülmen, wollte es genau wissen. Bei seinem Besuch in einer Montagegruppe der Werkstatt Coesfeld setzte er sich zu Beschäftigten an den Arbeitsplatz.

Weiterlesen

Plerguer liegt in Frankreich und ist durch eine Städtepartnerstadt mit Coesfeld-Lette liiert. Und das seit 50 Jahren. Zum Geburtstag überreichte Bürgermeister Heinz Öhmann jetzt eine große Skulptur aus Metall. Gefertigt wurde sie in unseren Werkstätten.

Weiterlesen

„Ich finde gut, wie die Arbeitsplätze gestaltet sind“ oder: „Mich beeindruckt, wie viele verschiedene Arbeiten Menschen mit Behinderung hier erledigen“, so lauteten Rückmeldungen der Jugendlichen. 17 Neuntklässler der Canisiusschule besuchten im Rahmen ihres Differenzierungskurses “Wirtschaft und Gesellschaft“ die Werkstatt an der Industriestraße in Ahaus.

Weiterlesen