André Stinka in der Marienburg

„Was tun Sie gerade?“ „Wie geht das?“ André Stinka, SPD-Landtagsabgeordneter aus Dülmen, wollte es genau wissen. Bei seinem Besuch in einer Montagegruppe der Werkstatt Coesfeld setzte er sich zu Beschäftigten an den Arbeitsplatz.

Die zeigten stolz ihre Werkstücke und Werkzeuge und gaben bereitwillig Einblicke in ihre Aufgaben: Spannplatten für Türzargen montieren  stand auf dem Plan. Drei Bauteile müssen dabei mit Schrauben verbunden werden. Wie werden gleichbleibend gute Arbeitsergebnisse sichergestellt? Wie läuft die Betreuungsarbeit? Wer ist in der Gruppe wofür zuständig? Wie wird die Arbeit verteilt? Über diese Fragen sprach André Stinka mit Gruppenbetreuer Alexander Lanfer. Anschließend besuchte er eine Arbeitsgruppe des Förderbereiches und einen Wohnbereich. Im abschließenden Gespräch mit Dr. Thomas Bröcheler, Geschäftsführer der Stiftung Haus Hall, ging es um die Rahmenbedingungen der Arbeit und um den Doppelauftrag der Werkstätten. Der Besucher zeigte sich beeindruckt von der professionellen Betreuung der Beschäftigten, den engen Kontakten zu Unternehmen der Region und der qualitativ hochwertigen Bearbeitung der Aufträge.